Online-Banner animiert Zukunft

FuPa Ihre Mannschaft hat beim Spitzenspiel in Wasserliesch einen 4:3-Last-Minute-Sieg eingefahren. Wie turbulent war dieses Spiel wirklich?

Reger Das war in einem intensiven und jederzeit spannenden Kampfspiel ein letztlich verdienter Sieg. Das Team mit dem größeren Willen hat das Spiel entschieden. Wir haben ja schon nach 20 Minuten 0:2 zurückgelegen und mussten nach unserem Ausgleich noch mal einem 2:3 nachlaufen. Wichtig war, dass wir mit dem Habzeitpfiff das 3:3 erzielt und es Wasserliesch in der zweiten Halbzeit schwer gemacht haben. Vier Tore in nur sieben Minuten in der ersten Halbzeit sind auch nicht alltäglich, doch unser universell einsetzbarer Kapitän Jan Dixius hat in der Nachspielzeit mit einer 35-Meter-Freistoß-Flanke das entscheidende Tor geschossen. Der Wasserliescher Torwart war zu unentschlossen beim Herauslaufen.

FuPa Sehen Sie den SV Tawern nach dessen 2:1-Sieg in Saarburg schon als kommenden Meister und welche Chancen sehen Sie bei Ihrem Team, mit Platz zwei eventuell über die Relegation in die A-Klasse zurückzukehren?

Reger Tawern war von Anfang an die insgesamt beste Mannschaft und wird wohl auch den Meister machen. Sie sind auf allen Positionen am besten besetzt, doch wir wollen so lange wie möglich oben dran bleiben und versuchen, auf den zweiten Tabellenplatz zu kommen. Doch das ist noch ein langer Weg. Die Jungs ziehen im Training toll mit, passen absolut zusammen und sind ein wirklich guter Haufen. Es war ja unheimlich wichtig, nach dem Abstieg die gute Stimmung zu erhalten.

FuPa Am Sonntag gastiert Ihre Mannschaft beim VfL Trier. Die Auswärtsbilanz ist mit drei Siegen und drei Niederlagen in fremden Gefilden ausgeglichen. Mit welcher Erwartungshaltung gehen Sie in dieses Spiel und wie gestaltet sich die personelle Lage?

Reger: Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe und einen heißen Fight. Im Hinspiel haben wir nach 20 Minuten auch mit 0:2 zurückgelegen, am Ende aber noch 5:2 gewonnen. Der VfL wird uns gewiss alles abverlangen, doch wenn wir wieder die Leidenschaft und Einstellung wie gegen Wasserliesch auf den Platz bringen, können wir in Heiligkreuz auch siegreich sein. Wir müssen konzentrierte Bälle spielen und den VfL auch unter Druck setzen. Verletzt ausfallen wird Johannes Schreiner, wegen einer starken Erkältung ist auch Matthias Hübner nicht einsatzfähig. Jonas Brill und Giuseppe Parisi befinden sich im Aufbautraining, ein Einsatz am Sonntag käme aber zu früh. Wenn alles gut läuft, könnten Sven Kloß und Julian Kloß zurückkehren. Sie mussten wegen Rückenproblemen beziehungsweise einem Bluterguss im Oberschenkel zuletzt passen. Yannick Kohns ist jetzt auf der rechten Seite gesetzt, sehr ballsicher und torgefährlich. Auch er wird gefordert sein. (L.S.).

FuPa Ihre Mannschaft hat beim Spitzenspiel in Wasserliesch einen 4:3-Last-Minute-Sieg eingefahren. Wie turbulent war dieses Spiel wirklich?

Reger Das war in einem intensiven und jederzeit spannenden Kampfspiel ein letztlich verdienter Sieg. Das Team mit dem größeren Willen hat das Spiel entschieden. Wir haben ja schon nach 20 Minuten 0:2 zurückgelegen und mussten nach unserem Ausgleich noch mal einem 2:3 nachlaufen. Wichtig war, dass wir mit dem Habzeitpfiff das 3:3 erzielt und es Wasserliesch in der zweiten Halbzeit schwer gemacht haben. Vier Tore in nur sieben Minuten in der ersten Halbzeit sind auch nicht alltäglich, doch unser universell einsetzbarer Kapitän Jan Dixius hat in der Nachspielzeit mit einer 35-Meter-Freistoß-Flanke das entscheidende Tor geschossen. Der Wasserliescher Torwart war zu unentschlossen beim Herauslaufen.

FuPa Sehen Sie den SV Tawern nach dessen 2:1-Sieg in Saarburg schon als kommenden Meister und welche Chancen sehen Sie bei Ihrem Team, mit Platz zwei eventuell über die Relegation in die A-Klasse zurückzukehren?

Reger Tawern war von Anfang an die insgesamt beste Mannschaft und wird wohl auch den Meister machen. Sie sind auf allen Positionen am besten besetzt, doch wir wollen so lange wie möglich oben dran bleiben und versuchen, auf den zweiten Tabellenplatz zu kommen. Doch das ist noch ein langer Weg. Die Jungs ziehen im Training toll mit, passen absolut zusammen und sind ein wirklich guter Haufen. Es war ja unheimlich wichtig, nach dem Abstieg die gute Stimmung zu erhalten.

FuPa Am Sonntag gastiert Ihre Mannschaft beim VfL Trier. Die Auswärtsbilanz ist mit drei Siegen und drei Niederlagen in fremden Gefilden ausgeglichen. Mit welcher Erwartungshaltung gehen Sie in dieses Spiel und wie gestaltet sich die personelle Lage?

Reger: Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe und einen heißen Fight. Im Hinspiel haben wir nach 20 Minuten auch mit 0:2 zurückgelegen, am Ende aber noch 5:2 gewonnen. Der VfL wird uns gewiss alles abverlangen, doch wenn wir wieder die Leidenschaft und Einstellung wie gegen Wasserliesch auf den Platz bringen, können wir in Heiligkreuz auch siegreich sein. Wir müssen konzentrierte Bälle spielen und den VfL auch unter Druck setzen. Verletzt ausfallen wird Johannes Schreiner, wegen einer starken Erkältung ist auch Matthias Hübner nicht einsatzfähig. Jonas Brill und Giuseppe Parisi befinden sich im Aufbautraining, ein Einsatz am Sonntag käme aber zu früh. Wenn alles gut läuft, könnten Sven Kloß und Julian Kloß zurückkehren. Sie mussten wegen Rückenproblemen beziehungsweise einem Bluterguss im Oberschenkel zuletzt passen. Yannick Kohns ist jetzt auf der rechten Seite gesetzt, sehr ballsicher und torgefährlich. Auch er wird gefordert sein. (L.S.).

 

131028 werbebanner 611x90 fussball-de 25kb

Saar-Mosel-Frost.jpg

... lade Modul ...

 

Kreisliga B Trier-Saar

... lade FuPa Widget ...

Kreisliga C Saar

... lade FuPa Widget ...

Kreisliga D Saar

... lade FuPa Widget ...

Torjägerliste

... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
... lade FuPa Widget ...
Joomla templates by Joomlashine